Zum Hauptinhalt springen

Altbau

Porträtgalerie

Die Ausstellung zeigt Portraits von Menschen, die mit der Rosenegg eng verbunden waren. Darunter Einzelbildnisse von Mitgliedern der Familie Bächler, die die Rosenegg erbaut, erweitert und bewohnt haben. Ein Genrebild von Wendlin Moosbrugger (1760-1849) zeigt die Kreuzlinger Familie Pauly um 1810 vor ihrem Anwesen. 

Ein Portrait von Melanie Schürer-Tschudy (1827-1906) erinnert an die der "Wohltäterin von Egelshofen".

Kloster- & Siedlungsgeschichte

Die Stadt Kreuzlingen entwickelte sich aus den drei Dörfern Egelshofen, Kurzrickenbach und Emmishofen. Namensgebend war das 1125 gegründete Kloster "Crucelin".

Der Ausstellungsraum vermittelt einen ersten Einblick in die Stadtentwicklung. Präsentiert wird unter anderem ein Modell des Klosters an seinem ersten Standort vor den Toren von Konstanz.

Historische Küche

Die ehemalige Küche im Altbau der Rosenegg verfügt über einen schön gefliesten Boden und einen alten Schüttstein. Der Raum wurde durch einen alten Ofen und zahlreiche historische Utensilien aus dem Museumsbestand neu belebt.

Ein Film aus den 1960er Jahren berichtet sehr unterhaltsam über die "Geschichte der Küche" und nimmt dabei die Aufgaben der Frau genauer unter die Lupe. Auch dieser Beitrag ist als historisches Dokument museumsreif.