Zum Hauptinhalt springen

Philippe Mahler - face@face

Innenräume. Aussenräume. Zeiträume

17.01.2021 bis 11.04.2021 

 

Von Angesicht zu Angesicht, so möchte man seinen Mitmenschen und auch der Kunst begegnen. Beides ist in Corona-Zeiten schwierig geworden. Der Rückzug ins private Umfeld birgt die Gefahr der Vereinzelung und Vereinsamung. Trotz der Zunahme von digitalen Begegnungs- und Erlebnisangeboten bilden diese keinen gleichwertigen Ersatz für das persönliche Gegenüber.

Hierauf spielt die Ausstellung face@face an. Das Museum Rosenegg lädt seine Gäste dazu ein, sich mit den Bildern von Philippe Mahler unmittelbar auseinanderzusetzen: sei es bei einem Museumsbesuch oder durch die Ausleihe eines Bildes für eine Woche zu sich nach Hause.

Philippe Mahlers kontemplative Werke regen den Betrachter dazu an, sich auf einen inneren Dialog einzulassen. Manches erinnert an René Magrittes surreale Traumlandschaften, manches an Edward Hoppers Bilder, in denen die Vereinsamung thematisiert wird. Die meist menschenleeren und fast gegenstandsfreien Räume und Landschaften wirken bei Philippe Mahler zeitlos, beunruhigend und doch auch irgendwie befreiend. Innen- und Aussenraum durchdringen sich immer wieder auf ungewohnte Weise.

Auf einigen übermalten Bildern lässt der Künstler bewusst frühere Malschichten durchschimmern. Sie zeigen beispielsweise leere Leinwände, die auf ihre Bemalung warten und doch bereits ein verborgenes Motiv in sich bergen. In der Überlagerung der Schichten verbinden sich Zeiträume. Es entsteht eine Mehrdeutigkeit, welche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbindet.


Veranstaltungen:

  • 17. Januar 2021, Sonntag, 11:00 Uhr, Vernissage
  • 10. Februar 2021 Mittwoch, 18:00 Uhr, Führung
  • 10. März 2021, Mittwoch, 18 Uhr, Auf einen Blick 
  • 11. April 2021, Sonntag, 16:00 Uhr, Führung

Ausstellungsflyer: folgt

Wir bitten um Anmeldung zu den Veranstaltungen, da eine coronabedingte Teilnahmebegrenzung besteht.