Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Präsidentenwechsel

Neuer Präsident des Stiftungsrates für die Rosenegg

Mitteilung vom 25. Mai 2020

Die Stiftung Rosenegg hat Martin Engelhart aus Tägerwilen zum neuen Stiftungsrats-Präsidenten gewählt. Er löst Markus Aemisegger aus Triboltingen ab, welcher als Interimspräsident im vergangenen Jahr die Geschicke der Stiftung sehr verantwortungsbewusst und engagiert geführt hatte, nachdem der vorherige Präsident nach nur sehr kurzer Amtszeit überraschend verstorben war.

Martin Engelhart wurde bereits im März 2020 in einer Stiftungsratssitzung einstimmig zum Präsidenten ernannt. Bedingt durch die Corona-Krise und der damit verbundenen sofortigen Betriebsschliessung engagierte er sich bisher eher im Hintergrund und auf Distanz; mit den Lockerungen der Massnahmen, der Wiederaufnahme des Betriebs und der Öffnung des Museums am 12. Juni 2020 ist heute der ideale Zeitpunkt, über den Wechsel im Präsidium zu informieren.

Martin Engelhart wuchs in Kreuzlingen und in der Nachbarschaft zum Rosenegg auf. Heute lebt der Familienvater in Tägerwilen und arbeitet in leitender Position in einem Versicherungs- und Finanzunternehmen. Seine gute und breite Vernetzung in der Gesellschaft und sein enger Bezug zu Kreuzlingen sind beste Voraussetzungen, diese Kulturstiftung weiter in der Region und im Verbund der Kreuzlinger Museen zu verankern und zu entwickeln. Martin Engelhart freut sich auf die neuen Aufgaben und auf die Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat und der Museumsleiterin Dr. Yvonne Istas.

Schenkungen

Bilder von Anton Bernhardsgrütter

Mitteilung vom 28. Mai 2020 

Bereits im März wurde dem Museum Rosenegg ein Bild des Malers Anton Bernhardsgrütter (1825-2015) als Legat übergeben. Mitte Mai kamen siebzehn weitere Grafiken und Aquarelle des Kreuzlinger Künstlers als Schenkung hinzu. Wir freuen uns sehr über diesen Zuwachs im Sammlungsbestand und bedanken uns herzlich bei den Gönnerinnen, die ungenannt bleiben möchten.

Bei dem Konvolut handelt es sich um Grafiken und Aquarelle, die häufig literarische Themen mit erotischen Bezügen zeigen. Aber auch vereinzelte Stillleben, Pflanzenstudien und Landschaften befinden sich unter den Darstellungen.

Bernhardsgrütter wurde in der Rosenegg anlässlich seines 90. Geburtstages 2015 mit einer Einzelausstellung gewürdigt und ist immer wieder auch bei unseren thematischen Präsentationen mit dabei, wie bei den Kinderwelten (2017) oder den Künstlerischen Selbstbildern (2018). Sicher werden wir auch die Neuzugänge möglichst bald unserem interessierten Publikum vorstellen.