Zum Hauptinhalt springen
scroll

Die Rosenegg - das Haus mit kulturellen Aktivitäten...

In einem ehemaligen Weingut aus der Barockzeit, das um 1785 mit einem villenartigen Anbau ergänzt wurde, befindet sich heute das Museum Rosenegg als kultureller Begegnungsort.

Besucher lernen bei einem Rundgang die Kloster- und Siedlungsgeschichte wie auch bekannte Persönlichkeiten Kreuzlingens kennen. Im alten Luftschutzkeller veranschaulicht die Ausstellung „Hüben und Drüben“ abwechslungsreich die spezifische Grenzthematik zwischen Konstanz und Kreuzlingen. In der Dauerausstellung „Mass und Gewicht“ werden historische Messinstrumente und Waagen präsentiert.

Drei bis vier Sonderausstellungen pro Jahr thematisieren Kunst, Geschichte und aktuelle Themen der Region. Vorträge, Lesungen und musikalische Matinéen im historischen Stucksaal ergänzen das kulturelle Angebot.

Sonderausstellungen

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 29. Oktober 2021, 16:00 Uhr

Führung: "Fotografien von Claudia Peyer"

Museumsleiterin Dr. Yvonne Istas wird im Beisein der Fotografin durch die Ausstellung führen.

Wir bitten um Anmeldung (Teilnehmerbegrenzung)
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen

Sonntag, 7. November 2021, 11:00 Uhr

Matinée: "Klangbilder aus dem Norden"

Fernweh, aber keine Lust auf Koffer packen? Dann lassen Sie sich von der Geigerin Barbara Hürlimann, der Bratschistin Tabea Kämpf und dem Pianisten Reto Reichenbach mitnehmen in die Weiten des Nordens. 

Wir bitten um Anmeldung (Teilnehmerbegrenzung)
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 18:00-18:30 Uhr

Auf einen Blick: Carl Roesch

Die Kunsthistorikerin Margrit Lindt stellt in der Reihe "Auf einen Blick" den 1884 in Gailingen geborenen und 1979 in Diessenhofen verstorbenen Maler Carl Roesch vor. 

Wir bitten um Anmeldung (Teilnehmerbegrenzung)
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen