Zum Hauptinhalt springen
scroll

Die Rosenegg - das Haus mit kulturellen Aktivitäten...

In einem ehemaligen Weingut aus der Barockzeit, das um 1785 mit einem villenartigen Anbau ergänzt wurde, befindet sich heute das Museum Rosenegg als kultureller Begegnungsort.

Besucher lernen bei einem Rundgang die Kloster- und Siedlungsgeschichte wie auch bekannte Persönlichkeiten Kreuzlingens kennen. Im alten Luftschutzkeller veranschaulicht die Ausstellung „Hüben und Drüben“ abwechslungsreich die spezifische Grenzthematik zwischen Konstanz und Kreuzlingen. In der Dauerausstellung „Mass und Gewicht“ werden historische Messinstrumente und Waagen präsentiert.

Drei bis vier Sonderausstellungen pro Jahr thematisieren Kunst, Geschichte und aktuelle Themen der Region. Vorträge, Lesungen und musikalische Matinéen im historischen Stucksaal ergänzen das kulturelle Angebot.

Sonderausstellungen

Veranstaltungen

Sonntag, 10. November 2019, 15 Uhr

Ausstellungsbeginn:
VEREINT - Die bunte Welt der Kreuzlinger Vereine

Gerne laden wir Sie dazu ein, die neue Sonderausstellung in den Räumen der Rosenegg zu besuchen. Diese bietet einen Einblick in die Arbeit der Kreuzlinger Vereine und zeigt den eindrücklichen und vielfältigen Beitrag, den sie für die Region leisten.

Mittwoch, 20. November 2019, 18 Uhr

Auf einen Blick:
Ernst Graf

Zwei Bilder von Ernst Graf werden von der Kunsthistorikerin Margrit Lindt genauer betrachtet. In einer knappen halben Stunde werden Hintergründe erläutert, Geschichten erzählt und Einordnungen versucht. Ein kleiner Umtrunk beschliesst die Betrachtung.

Sonntag, 24. November 2019, 11 Uhr

Matinée:
Trio Arsis - "all'ongarese"

In Ihrem Programm "all‘ongarese" spielen Delaja Mösinger (Viola), Christina Kanett (Cello) und Flurina Sarott (Violine) Werke von Johannes Brahms, George Enescu, Zoltan Kodaly, Miklos Rozsa, Franz Krommer.